GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zum Forum
Tabellen-Ansicht  Mix-Ansicht

Unendliche Freude vs. Lähmende Angst (Sonstiges)

verfasst von Belinda(R) E-Mail, Erzgebirge, 05.01.2018, 20:33 Uhr

Hallo liebe Leute. Ich habe mich hier angemeldet um eventuell Erfahrungen austauschen zu können oder den einen oder anderen Tipp zu bekommen... Mein zweiter Sohn ist im Oktober letzten Jahres geboren, die Schwangerschaft war schwierig und gipfelte in einer Notsectio. Trotzdem ging es ihm sehr gut. Zuhause dann, elf Tage nach der Entbindung, der Schock... Er lag in der Babyschale und ich setzte mich ins Auto neben ihm, wir standen noch auf dem Hof. Ich schaute ihn an und er war einfach nur weiß und bläulich zugleich, ich versuchte ihn zu wecken aber er reagierte auf keinen meiner Reize, ich kontrollierte seine Atmung, konnte aber keine feststellen, sein Körper war schlaff und so begann ich mit der Reanimation. Nach einer gefühlten Ewigkeit holte er wieder Luft, war aber dennoch nicht wirklich ansprechbar. Als der Notarzt ihm Sauerstoff zuführte ging es ihm besser. Wir waren dann paar Tage im Krankenhaus und wurden mit einem Monitor entlassen. Keine Untersuchung ergab irgendeinen Befund. In der Zeit wo wir zuhause waren, wurde er öfters richtig komisch im Gesicht, bläulich und eben richtig blass. Ich dachte erst ich sehe Gespenster, bis auch andere es sahen. Vorgestern zu heute dann das Schlaflabor, EEG, EKG Hirn-und Herzultraschall und alles ohne Befund. Auch das auslesen des Monitors ergab nur Fehlalarme. Es ist toll das er gesund ist, allerdings hab ich jetzt nicht weniger Angst... Ich kann mir nicht erklären das es keinen Grund für diese wiederkehrende äußerliche Veränderung gibt. Alle sagen es war ein typisches ALTE und dass das nicht wieder vorkommt. Ich hoffe es ja aber ich hab solche Angst. Natürlich kommt hinzu, dass das ein sehr traumatisches Erlebnis war. Und trotzdem ist man einfach nur unglaublich dankbar das es gut ausging! Vielleicht habt ihr ja ähnliche Erfahrungen, reden tut ja bekanntlich gut. Gruß Belinda

antworten
 


gesamter Gesprächsfaden:

Unendliche Freude vs. Lähmende Angst von Belinda(R) am 05.01.2018 um 20:33 Uhr (Sonstiges)  [Board] [Mix]
Unendliche Freude vs. Lähmende Angst von Casparsmami(R) am 11.01.2018 um 14:43 Uhr
Unendliche Freude vs. Lähmende Angst von Hildegard Jorch(R) am 14.01.2018 um 17:19 Uhr
Unendliche Freude vs. Lähmende Angst von Belinda(R) am 15.01.2018 um 08:03 Uhr

zurück zum Forum
Tabellen-Ansicht  Mix-Ansicht
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5946 Einträge in 1125 Gesprächsfäden, 997 registrierte Benutzer, 15 Benutzer online (0 registrierte, 15 Gäste)
Script by Alex  ^