GEPS - Gesprächs - Forum

zum Internetauftritt der GEPS-Deutschland e.V.
zur Forums-Ausgangsseite

einloggen | registrieren

Liebe Besucherinnen und Besucher!
Dieses Forum wird von der GEPS-Deutschland e.V. betrieben und finanziert. Die GEPS ist eine Elternselbsthilfeorganisation, die sich nur über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.
Für Ihre Unterstützung, ob auf finanzielle Art in Form einer Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Tabellen-Ansicht
Theodoridis(R)

27.03.2015,
19:50 Uhr
 

Atempausen,ALTE? (Sonstiges)

Guten Tag,
Mein 4 monatiger Sohn hatte vor 5 Tagen Nachts eine Atempause mit Blässe , fehlendem Muskeltonus,und ist auf Berührung/Hochnehmen nur sehr verzögert wieder zu sich gekommen.Dachte zunächst das sei eine Tiefschlafphase gewesen.Leider passierte das selbe in der folgenden Nacht erneut,wir waren 2 Nächte in der Kinderklinik , dort waren die durchgeführten Untersuchungen EKG/EEG,Sp02 über die Nacht unauffällig. Man meinte dort ein Heimmonitoring sei nicht notwendig.Ich mache mir große Sorgen und fühle mich nicht ernstgenommen.Für mich hört sich das nach ALTE an,bin selber Ärztin,komme aber nicht weiter.Ich hoffe dass sich jemand fundiert besser auskennt und mir seine Erfahrung sagen kann;sollte man ins ein kinder-schlaflabor zur Somnographie gehen,ist ein Monitor für Zuhause sinnvoll und wenn ja welcher,oder was kann man sonst machen?
Herzlichen Dank für Eure Antworten
C.M.Theodoridis

MuCK(R)

27.03.2015,
20:12 Uhr

@ Theodoridis
 

Atempausen,ALTE?

Liebe Theodoridis,

Bei unserem ALTE war es ähnlich, allerdings mussten wir unseren Kleinen beatmen, bevor er selbstständig wieder zu atmen begann.
Ein ALTE zeichnet sich ja dadurch aus, dass keine Ursache gefunden wird. Ich verstehe die Ärzte im Krankenhaus nicht.
Leider kenn ich mich rechtlich nicht aus. Wir hatten das Glück, dass wir quasi gar nicht ohne Monitor entlassen worden wären.
Natürlich gibt es grade bei jungen Babys auch physiologische Atempausen (periodische Atmung), aber die tritt, soweit mir bekannt ist ohne Blässe und Muskeltonusabfall auf.

Ich verstehe sehr gut, dass du dir große Sorgen machst. Hast du mit deinem Kinderarzt darüber gesprochen? An den müssen ja auch die Befunde vom Krankenhaus gehen. Vielleicht kann er dir ja eine Verordnung für einen Monitor geben oder eine Überweisung zu einer Monitorambulanz (in einer anderen Kinderklinik?!?).


Ich wünsche dir ganz viel Kraft und alles Gute und viel Erfolg bei deinem "Kampf" für einen Monitor.

Liebe Grüße

Theodoridis(R)

28.03.2015,
09:40 Uhr

@ MuCK
 

Atempausen,ALTE?

Liebe Muck,
Herzlichen Dank für deine schnelle Antwort!
Leider hatten wir gestern wieder eine Episode mit Atemstillstand,keinen Muskeltonus, nach einer Beatmung und an der frischen Luft kam er langsam wieder zu sich, haben dann Nachtschicht gehalten. Habe die Kinderklinik kontaktiert,werden sich bei mir melden.Mir ist außerdem beim Lesen der einzelnen Themen bewusst geworden dass unser kleiner evtl auch Reflux hat.Ich hatte die Symptomatik zunächst als-Speikind-gedeihkind eingestuft,aber wenn ich mir das so rückblickend anschaue passt das einfach.
Ich hoffe eurem Sohn geht es besser inzwischen?
Ganz liebe Grüsse,

MuCK(R)

28.03.2015,
14:24 Uhr

@ Theodoridis
 

Atempausen,ALTE?

Liebe Theodoridis,

hat sich die Kinderklinik schon gemeldet?

Ich glaube ich würde in die Kinderklinik fahren und darauf bestehen, dass er einen Monitor bekommt. Das ist nun schon das dritte Mal, ich hätte schon nach dem einen Mal ohne Überwachung kein Auge mehr zugetan.
Wie groß muss eure Angst sein, wenn ich mir überlege wie es mir am Anfang MIT Monitor ging (und manchmal auch noch geht). Bitte lass dich nicht abwimmeln oder vertrösten. Nicht nur zur Sicherheit für dein Kind, sondern auch für dich! Ein Monitor gibt dir eine gewisse Sicherheit, dass du alarmiert wirst, wenn wirklich etwas ist und du kannst etwas entspannter sein und nicht nur voller Angst auf dein schlafendes Kind schauen.

Ob es ein Reflux ist, sollten die doch auch testen können.
Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass kein weiteres Ereignis folgt. Solltet ihr es aber wieder feststellen, dann Ruf doch den Rettungsdienst. Es gibt so Ziele Menschen, die wegen Belanglosigkeiten die 112 wählen, da kann man ruhig bei einem solchen Ereignis den Notruf wählen ihr habt schließlich schon mit der Reanimation eures Kindes begonnen. Habe da keine Scheu den Notruf zu wählen. Ich bin selbst Erste-Hilfe-Ausbilderin und sage in allen meinen Kursen (vor allem bei den Elternkursen): Lieber einmal zu viel den Rettungsdienst rufen.
Außerdem habe ich teilweise die Erfahrung gemacht, das ein Krankenhaus Personen die mit nem RTW kommen vorrangiger behandelt. Und du kannst dich während der Fahrt ins Krankenhaus voll auf dein Kind konzentrieren und hast kompetente Leute, wenn was passieren sollte.

Was das rechtliche angeht, wende dich am besten an die Vorsitzende von GEPS.

Bei unserem Kleinen besteht eine Unreife des Atemzentrums. Das kam aber erst nach der zweiten Auswertung des Monitors raus. Vorher war alles unauffällig. Das bedeutet abwarten...irgendwann verwächst es sich. Wir müssen aber in 3 Wochen nochmal in die Kinderkardiologie. Aber zum Glück nur ambulant. Ansonsten geht es ihm sehr gut er wächst und gedeiht hervorragend und ist jetzt 6,5 Monate alt.

Herzliche Grüße und bitte halte mich auf dem Laufenden, wie es bei euch weiter geht.

LiFa(R)

28.03.2015,
22:24 Uhr

@ Theodoridis
 

Atempausen,ALTE?

Liebe Theodoridis,

wie schon von Muck geschrieben: bitte wende Dich umgehend an Frau Jorch. Sie wird Dir helfen und kann Dir auch Fachmediziner in Deiner Nähe nennen, die Dich ernst nehmen.
Meine beiden Töchter hatten ebenfalls Reflux und wir haben es in der Klinik überprüfen lassen. Leider kennen manche Ärzte den Zusammenhang zwischen Reflux und Atemaussetzern nicht bzw. nehmen das Problem nicht so ernst. Hier muss man wirklich dran bleiben.
Falls alles nicht helfen sollte....es gibt auch die Möglichkeit ein Pulsoximeter als Privatperson zu mieten. Es ist nicht ganz günstig, aber vielleicht ist das für Dich eine Alternative. Wenn Ihr damit öfter Alarme habt, würde ich die Ärzte damit konfrontieren und auf eine Erstattung der Kosten durch die KK pochen. Das ist aber nur eine Notlösung, falls keine andere Möglichkeit gefunden werden kann.
Ich wünsche Euch von Herzen alles Gute.
Halt uns doch bitte auf dem Laufenden, wie es in Eurem Fall weiter geht.
Grüße

LiFa

Theodoridis(R)

07.04.2015,
22:52 Uhr

@ LiFa
 

Atempausen,ALTE?

Liebe LiFa,
Herzlichen Dank für deine Antwort!
Es hat mir so geholfen und mich bestärkt!
Ich habe Kontakt mit Frau Jorch aufgenommen,das war das beste was mir passieren konnte.Sie empfahl mir die Kinderklinik in Köln,wir sind am selben Tag hingefahren , die durchgeführten Untersuchungen waren bis auf Refluxverdacht unauffällig, und sind nach 2nächten mit einem Monitor für Zuhause wieder entlassen worden.Bislang ist Gottseidank keine weitere Episode aufgetreten..außerdem geben wir dem kleinen jetzt zur Unterstützung und Förderung der Reife Calcium phosphorikum c30, und ich meine auch der Reflux sei damit etwas weniger.
Ich wünsche euch nur das beste und hoffe es geht euch gut!
Liebe Grüße,

ullis Mama(R)

01.04.2015,
21:50 Uhr

@ Theodoridis
 

Atempausen,ALTE?

Hallo Theodoridis,

ich habe mich so erschrocken über die ersten Worte Deines Entrags, hatte "alles" sofort wieder vor Augen, auch mein Kind war 4 Monate und 3 Tage alt - und obwohl ich sicher bin, Du bemühst dich in jeder einzelnen Minute um Dein Söhnchen, muss ich es jetzt einfach sagen: tu auf jeden Fall alles menschenmögliche, um ihn Tag und Nacht zu überwachen...
... denn fast exakt in dem Zustand, welchen Du beschreibst, haben wir unser Kind gefunden: blass, kein Muskeltonus mehr... nur muss es wohl wenige Augenblicke zu spät gewesen sein (wir waren ca. 1/4 Stunde nicht nachschauen, der Kleine war ja gerade eingeschlafen), die sofortige Mund-zu-Mund-Beatmung: vergeblich, unser Kleiner war nicht mehr aufzuwecken!
Alles, alles Gute und lieben Gruß von ullis Mama

Theodoridis(R)

07.04.2015,
23:49 Uhr

@ ullis Mama
 

Atempausen,ALTE?

Hallo Ullis Mama,
Mir zerreißt es das Herz wenn ich lese was Du schreibst.
Ich danke Dir sehr und ich bewundere deine Kraft hier zu Antworten und anderen zu helfen...Sei ganz fest umarmt. Ich möchte mich nicht aufdrängen aber solltest Du Hilfe im Rahmen von Homöopathie wünschen kontaktiere mich bitte.
Trotz Monitor bin ich ständig auf Achtung eingestellt und zum Glück unterstützt mich meine Familie sehr darin.Ich hoffe die nächsten Monate bis zum ca 1 Jahr gehen bald und ohne weitere Ereignisse vorbei...
ganz traurige herzliche Grüsse an dich

MuCK(R)

07.04.2015,
11:18 Uhr

@ Theodoridis
 

Atempausen,ALTE?

Hallo Theodoridis,
Wie geht es dir und deinem Baby? Gibt es was neues, was den Monitor betrifft? Ich hoffe es ist alles in Ordnung!!!
Ganz liebe Grüße
Muck

Theodoridis(R)

07.04.2015,
23:34 Uhr

@ MuCK
 

Atempausen,ALTE?

Hallo Muck,
Nochmal herzlichen Dank für deine Unterstützung und Hilfe!!
Ich habe jetzt mehrere Male versucht auf deine frage zu den Hautproblemen zu Antworten und es hat immer nicht geklappt,also auf diesem Weg:
Probier doch mal Imlan Pur Creme,ist antientzündlich und auf natürlicher Basis.
Muttermilch habt ihr sicher schon versucht?
oder auch evtl Optiderm oder eine andere Polidocanolhaltige Lotion/Creme,wobei die nicht in die Augen kommen sollte,was bei babys ja schwer zu vermeiden ist...ggf auch baumwollfäustlinge gegen das Kratzen,(hört sich so gemein an)..und ggf das trockenföhnen der nässenden haut(natürlich nicht zu heiß)..ich hoffe etwas davon hilft ein bisschen.
Uns geht es zum Glück gut, auf Euer Anraten habe ich Kontakt mit Frau Jorch aufgenommen,sie hatte mir empfohlen nach Köln in die Kinderklinik zu gehen.Dort haben wir einen Monitor bekommen,bislang ist zum Glück nichts mehr aufgetreten. Die Angst bleibt, aber immerhin kann man jetzt irgendwie ein bisschen schlafen...Wir geben dem kleinen zusätzlich noch Calcium Phosphoricum c30 zu Unterstützung der Reife,falls dich das interessiert Schau mal ob du einen guten Homöopathen in eurer Nähe findest..Man kann Homöopathie ja nicht so pauschalisieren aber bei Entwicklungsverzögerung/Reifevverzögerung passt cac Phos sehr gut.Kannst mich auch gerne bei Fragen kontaktieren.
Wie geht es Euch?Ich hoffe weiterhin alles besser!
Viele liebe Grüsse!!

MuCK(R)

10.04.2015,
12:28 Uhr

@ Theodoridis
 

Atempausen,ALTE?

pende oder durch Ihre Mitgliedschaft, sind wir dankbar!
Weitere Informationen über die GEPS und den Plötzlichen Säuglingstod (Plötzlicher Kindstod / SID) finden Sie auf den Internetseiten unter http://www.geps.de.

Wir behalten uns vor, u.a. beleidigende, diskriminierende oder unsachliche Beiträge zu löschen. Falls Sie private Nachrichten dieser Art von anderen Nutzern über das Forum erhalten, teilen Sie uns dies bitte mit.
zurück zum Gesprächsfaden
 
Antwort verfassen
Auf den Eintrag von Theodoridis antworten:
   
Kategorie:
Betreff:
   
Text:  Bitte nicht benötigten zitierten Text löschen --> komplett löschen

MuCK(R)

10.04.2015,
12:42 Uhr

@ Theodoridis
 

Atempausen,ALTE?

Hallo Theodoridis,
Irgendwas stimmt mit der Datenbank nicht. Keine Ahnung, wie der Post eben zustande kam... Das war eigentlich nicht das, was ich dir schreiben wollte ;).

Die Schwieirgkeiten nicht Antworten zu können hatte ich auch schon oft und hoffe, dass es diesmal klappt.

Ich bin so froh zu hören, dass ihr endlich einen Monitor habt!!!! Natürlich muss man sich auch erst daran - vor allem auch an die Fehlalarme gewöhnen. Aber ich könnte mir gar nicht vorstellen, wie es zur Zeit ohne wäre! Ich hoffe, dass bei dir die Sorge nicht zu groß ist und du die ersten Monate trotzdem genießen kannst! Ich werde so langsam etwas entspannter und glaube, dass sich das auch auf unseren kleinen Mann überträgt.

Vielen Dank für die Tipps. Ich gabe die Imlan Creme Vorhin bestellt. Nachher wird sie gebracht. Hoffe, dass sie ihm hilft und dass die Haut zum Langzeit-EKG in 10Tagen wieder ab geheilt ist.

Homöopathen wüsste ich hier jetzt keinen bestimmten - hatte bisher eher selten homöopathische Medis. Was nicht heißt, dass ich dagegen bin. Bin für alles offen, was unserem Mini hilft, ohne ihm zu schaden.
Wie bist du auf Calcium phosphoricum gekommen?

Ganz liebe Grüße und alles alles Gute für Euch!!!

MuCK(R)

03.10.2015,
12:18 Uhr

@ Theodoridis
 

Atempausen,ALTE?

Hallo Theodoridis,
Ich wollte mal nachhorchen wie es dir so geht und wie es mit eurem Monitor läuft? Klappt alles? Gab es noch mal Atemaussetzer?
Liebe Grüße
MuCK

zurück zur Übersicht
Baum-Ansicht  Tabellen-Ansicht
GEPS - Gesprächs - Forum | Kontakt | Impressum
5934 Einträge in 1122 Gesprächsfäden, 990 registrierte Benutzer, 21 Benutzer online (0 registrierte, 21 Gäste)
Script by Alex  ^