3.6.1 Basi­cLi­fe­Support – Lebens­ret­tende Sofort­maß­nahmen im Säug­lings­alter – BRO­SCHÜRE, deutsch

6. April 2017 / Stephan Wagner /

Farbige Bro­schüre zur Wie­der­be­lebung bei einem Atem- und/oder Herz­still­stand im Säuglingsalter

Welche jungen Eltern kennen sie nicht: die Atem­pausen bei schla­fenden Babys. Nicht selten jagen diese meist unge­fähr­lichen Atem­pausen oder die sehr flache Atmung des Babys den Eltern einen rie­sigen Schreck ein. Da wird es höchste Zeit, diesem Schreck­ge­spenst zu begegnen.
Eltern sollten wissen, dass Atem­pausen bei Babys, genauso wie bei Erwach­senen, in den aller­meisten Fällen völlig normal und unge­fährlich sind. Sie sollten aber auch wissen, wie man eine gefähr­liche Atem­pause erkennt, wie man das Risiko bedroh­licher Atem­pausen senken kann und was dann in einer solchen Situation zu tun ist. ––
JE EHER UND ZUVER­LÄS­SIGER EINE VER­LÄN­GERTE ATEM­PAUSE ERKANNT WIRD, UM SO GRÖSSER SIND DIE CHANCEN, EIN KIND UNBE­SCHADET ZU RETTEN. –– Dies wird in der Bro­schüre „Basi­cLi­fe­Support“ aus­führlich beschrieben.
––
Die durch­gängig gute Struk­tu­rierung zusammen mit der sehr anschau­lichen Dar­stellung der durch­zu­füh­renden Maß­nahmen in dieser Bro­schüre führen dazu, dass sich auch medi­zi­nische Laien ohne große Mühe in das Thema der lebens­wich­tigen Funk­tionen und die Wie­der­be­lebung bei Nicht-Fun­tio­nieren dieser ein­lesen können.
––
Schritt für Schritt wird der Leser durch ein Ablauf­schema der lebens­ret­tenden Sofort­maß­nahmen geleitet. Jede Maß­nahme ist genau beschrieben und durch ein Bild ver­an­schau­licht. Damit ist die Bro­schüre „Basi­cLi­fe­Support“ die per­fekte Ergänzung zu einem Seminar, in dem die Wie­der­be­le­bungs­maß­nahmen bei Säug­lingen an einer Übungs­puppe trai­niert werden.

Comments are currently closed.